Erster Einsatz als Maskottchen

Seit einer Woche ist Kira nun bei uns in Marl und wir kommen immer besser miteinander klar. 🙂

Nachdem wir die ersten fünf Tage überwiegend in Wohnung und Garten verbracht haben, begleiteten wir Andrea am Samstag zu ihrem Tennisspiel in Sprockhövel.

Die Tennis-Mädels waren total aus dem Häuschen, als sie Kira das erste Mal auf dem Parkplatz des Tennisvereines sahen. Kira war ebenfalls begeistert, so viele nette Zweibeiner kennen zu lernen, die sie mit entzückenden Bemerkungen wie ‚ach, ist die süß‘ oder ‚die würde ich sofort mitnehmen…‘ bedachten. Spontan wurde beschlossen, Kira ab sofort als offizielles Mannschafts-Maskottchen zu ernennen.

Die rund 50km lange Strecke war die erste in der Auto-Hundebox und wir waren gespannt, wie sich die Hündin verhalten würde? Wir lockten sie mit etwas Futter und gaben ihr zur Beschäftigung einen Ochsenziemer in die Box – bereits nach kurzer Fahrtzeit legte sie sich hin und kaute gedankenversunken an dem Ziemer, so dass die Fahrt für alle Beteiligten absolut stressfrei verlief.

Der Tennisplatz war total spannend; überall flogen und rollten gelbe Bälle und Hündchen lief an der Umzäunung aufgeregt hin und her. Danach musste sich Kira dann dringend erholen und genoss es, auf diversen Schößen zu liegen und ausgiebig gekrault zu werden.

Nur an ihrer Tätigkeit als Maskottchen muss sie noch ein wenig arbeiten – die VfT-Damen verloren das Auswärtsspiel mit 3:6. In vier Wochen ist Kiras nächster Einsatz, dann beim Heimspiel gegen den TC Blau-Weiß Harpen.

Hallo, ich freue mich über jeden Kommentar!